Kabarett / Comedy

Jörg Herwegh hat zahlreiche Kabarett- und Comedy-Programme auf dem Kerbholz
Unten das aktuelle Programm (Premiere April 2016)

Aufführungen entnehmen Sie bitte dem Spielplan. Klicken Sie dafür auf der Startseite auf den Pfeil rechts unter meinem Namen.

"Nerv ned, Degenhardt!"

„Hätte, hätte, Fahrradkette!“
Hätte Jörg Herweghs Alter Ego Schorsch nicht diese Magen- und Darmverstimmung gehabt, hätte er auf der Toilette des Einkaufszentrums nicht Degenhardt getroffen.
Jeder von uns kennt seine eigene Nervensägen: Typen im öffentlichen Leben, am Arbeitsplatz, in der Nachbarschaft oder sogar in der Familie, die gehörig auf die Nerven gehen.
Es gibt aber Könige der Nervensägen, penetrante Exemplare, die „das Nerven anderer“ zu einer Lebens-Kunstform im Dauerzustand erhoben haben. Diese Spezialisten, die es oft mit übertriebener Höflichkeit nur gut meinen, regen ihre Mitmenschen schon nach kurzer Zeit durch ihre bloße Anwesenheit auf.
Degenhardt ist eine professionelle Nervensäge.

Schorsch trifft Degenhardt nun pausenlos und gerät in immer verrücktere Situation. Das ist zum Schreien komisch.
Schorschs Welt gerät aus den Fugen. Seine Familie glaubt an vorzeitige Altersdemenz. Sogar die rüstige Oma will ihren gebuchten Alterssitz in einem Senioren-Stift Schorsch zur Verfügung stellen.
Kurz bevor Schorsch endgültig wahnsinnig wird, fasst er einen teuflischen Plan und will Degenhardt auf hinterhältige Weise loswerden. Das ist schwarzer Humor.
Schorschs Nachbarn haben schließlich den rettenden Einfall und schenken Degenhardt einen mehrmonatigen Urlaub in Kabul (Afghanistan) inclusive einer ungeführten mehrwöchigen Safari in den Irak.
Jörg Herwegh hält mit komödiantischem Gespür für die Tücken des Alltags und die Absurditäten des Lebens uns einen Spiegel vor.
Zart lächelnd hebt er satirische Fallgruben aus, in die auch die großen Nervensägen aus Politik und Gesellschaft stürzen.